Tagung: Valentinian I. und die Pfalz in der Spätantike

18. Okt 2018 - 20. Okt 2018 | ab 19.30 Uhr

Bildnis Valentinian I.

Die wissenschaftliche Tagung des Historischen Vereins der Pfalz e.V.  erstreckt sich über drei Tage an verschiedenen Orten und umfasst mehrere Vorträge und Diskussionen namenhafter Historiker zur Spätantike im Allgemeinen, zur Spätantike in der Region der Pfalz und zum spätantiken römischen Kaiser Valentinian I.

Das Programm beginnt am Donnerstag, 18. Oktober, um 19.30 Uhr mit einem Eröffnungsvortrag von Orsolya Heinrich-Tamaska (Leipzig) zum Thema "Pannonien in der Spätantike". Ort: Archäologisches Schaufenster / Gilgenstraße.

Am letzten Tagungstag, der im Historischen Museum der Pfalz stattfindet, bietet die Kuratorin Melanie Herget einen "Blick hinter die Kulissen" zur Realisierung der Ausstellung "Valentinian I. und die Pfalz in der Spätantike". Auch findet ein gemeinsamer Ausstellungsrundgang statt. Die Tagung schließt mit einer Round-Table Diskussion, die von Museumsdirektor Alexander Schubert geleitet wird und die Ergebnisse der Tagung und Erkenntnisse der Ausstellung resümieren soll.

Historiker, Geschichtsinteressierte als auch Geschichtsneulinge und Amateure sind eingeladen, an einer oder mehreren Vorträgen der kostenlosen Tagung teilzunehmen. Damit die Organisatoren besser planen können, wird um eine entsprechende Anmeldung unter hv@museum.speyer.de oder telefonisch unter 06232 132526 gebeten. Das komplette Tagungsprogramm finden Sie unter www.hist-verein-pfalz.de