Der Grüffelo – Die Ausstellung

 

Kompaktführung

Während der 60 min. Führung können die Besucher die Geschichte von der kleinen cleveren Maus und des von ihr erfundenen Monsters Grüffelo nacherleben. Sie begegnen neben dem Grüffelo und der Maus auch dem Fuchs, der Eule und der Schlange und entdecken spielerisch weitere Bewohner des Waldes. Inspiriert von den schönen detailgenauen Zeichnungen Schefflers ist ein Schwerpunkt der Ausstellung auf Tiere und Pflanzen im Wald gelegt. Welche Tiere leben im Wald, einige Pflanzen mit ihren Besonderheiten werden vorgestellt. Während des spielerischen Rundgangs begegnen wir auch dem Grüffelokind. Eine begehbare Höhle erzählt vom Leben im Wald im Winter. Ein Schattentheater lädt ein zum Spiel mit Masken. Grüffeloküche, Geschicklichkeitsparcours und Malstation animieren zum Mitmachen und Spielen. .

Kosten


Interaktive Führung „Kleine Maus ganz groß“

Im Stil eines Erzähltheaters und mit großen Bildkarten wird gemeinsam mit den Kindern vorm Rundgang durch die Ausstellung die Geschichte von Maus und Grüffelo nacherzählt. Dabei geht es vor allem auch darum, eigene und fremde Gefühle zu verstehen. Was fühlt die Maus bei ihrer Begegnung mit dem Fuchs? Was empfinden die Kinder beim Erzählen? Wie würden sie sich selbst verhalten? Beim anschließenden „Spaziergang“ durch den Wald, in dem der Grüffelo wohnt und die Maus herumspaziert, tauchen die Themen Angst, Mut, Fantasie immer wieder auf.
Auch Aspekte der Waldpädagogik werden angesprochen: Welche Tiere leben im Wald, welche Pflanzen gibt es? Verschiedene Spielstationen wie das Bauen mit Naturmaterialien, Grüffeloküche, Wundertrommel mit den Bewegungsabläufen von Tieren u.a.m. können ausprobiert werden.

Kosten


Buchungen

Buchungen und weitere Informationen unter

+49 (0)6232 62 02 22

oder per Mail an reservierung@museum.speyer.de