Aktuelles

Vogelfutter selbst gemacht

Gartenvögel aus nächster Nähe an einer Futterstelle zu beobachten macht großen Spaß. Deshalb füttern viele Menschen sie mit speziellen Futtermischungen. Einen Futterplatz für Vögel kann man leicht selbst gestalten. In seinem aktuellen Mitmachtipp erklärt das Junge Museum Speyer wie. „Es macht Sinn, Körner aus biologischem Anbau zu verwenden“, erklärt Cathérine Biasini. „Das macht für die Vögel zwar keinen Unterschied, unterstützt aber nachhaltige Landwirtschaft.“ „Für das Basteln der Futterstelle braucht man nicht viel mehr als eine Kordel, eine alte Tasse oder Orangenhälfte, und natürlich Vogelfutter“, erklärt ihre Kollegin Almut Neef.


Zu allen News