Aktuelles

Welttag des Bodens

Wenn am 5. Dezember wieder der Welttag des Bodens ausgerufen wird, haben die Besucherinnen und Besucher im Historischen Museum der Pfalz die Gelegenheit, sich

intensiv mit dem Thema Erdboden zu beschäftigen. Die Mitmachausstellung „Expedition Erde. Im Reich von Maulwurf und Regenwurm. Eine Mitmachausstellung des Zoom Kindermuseum Wien“ erklärt die Bedeutung des Erdbodens als schützenswerte Grundlage allen Lebens. Zu sehen sind in der Ausstellung unter anderem Bodenprofile wie der Lössboden, der 2021 der Boden des Jahres war. Lössboden ist für den Ackerbau sehr wichtig. Er speichert Nährstoffe, hält Schadstoffe zurück und reinigt somit das Grundwasser.

Der Welttag des Bodens wurde 2002 eingeführt, um Menschen für die Bedeutung der endlichen Ressource Boden zu sensibilisieren. Die Familien-Ausstellung beleuchtet das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln und gibt damit Besucherinnen und Besuchern jeden Alters Hintergrundinformationen und Denkanstöße.

Kinder sehen sich in der Ausstellung Makroaufnahmen von Bodelebewesen an. Foto: Historisches Museum der Pfalz/Klaus Landry


Zu allen News