Rendezvous

Frankreichs Militär in der Pfalz. 1945-1999

9. Mai 2021 bis 29. Januar 2022

 

Es gibt eine neue Ausstellung.

Sie ist über Soldaten aus Frankreich in der Pfalz.

Die Soldaten waren hier nach dem 2. Weltkrieg.

Die Ausstellung ist vom 9. Mai 2021

bis zum 29. Januar 2022.

Die Ausstellung heißt:

Rendezvous – Frankreichs Militär in der Pfalz
1945 bis 1999

Rendezvous ist Französisch.

Man spricht es so: Ron-de-wu.

Auf Französisch meint Rendezvous ein Treffen.

In der Ausstellung geht es um das Aufeinander-Treffen

von Franzosen und Deutschen.

 

Was ist damals passiert?

Frankreich und Deutschland haben schon oft

Krieg geführt.

Auch im 2. Weltkrieg waren sie Feinde.

Am Schluss hat Deutschland den 2. Weltkrieg

verloren.

Frankreich war einer der Sieger.

Die Franzosen haben nach dem Krieg die Pfalz besetzt.

Das heißt: Französische Soldaten kamen in die Pfalz.

Die Franzosen haben alles bestimmt.

Das war im Jahr 1945.

Am Anfang hatten die Franzosen und die Deutschen

kaum Kontakt.

Im Laufe der Jahre haben sie aber immer mehr

zusammen gemacht.

Sie haben sich immer besser verstanden.

Deutsche und Franzosen haben zum Beispiel

zusammen gearbeitet.

Und sie haben sich privat getroffen und gefeiert.

Mit der Zeit gab es zwischen Franzosen und Deutschen:

*    Freundschaften
*    Ehen
*    Städte-Partnerschaften

 

Städte-Partnerschaft heißt:

2 Städte in verschiedenen Ländern werden Partner.

Die Menschen aus den Städten besuchen sich.

Und Firmen aus den Städten arbeiten zusammen.

So lernen sich beide Städte kennen.

Heute sind Deutschland und Frankreich Freunde

Es gibt sehr viele Verbindungen

zwischen den beiden Ländern.

Die Ausstellung erzählt, wie sich die Deutschen

und die Franzosen immer besser verstanden haben.

Es gibt viele private Bilder und Sachen.


Infos zum Text
Übersetzung in Leichte Sprache: Inga Schiffler  für die Lebenshilfe Rheinland-Pfalz .
Prüfen: Nadine und Rudi Schneider.