Marilyn Monroe

Die Unbekannte

bis 12. Januar 2020

 

 

 

Es gibt eine neue Ausstellung im Museum.

Die Ausstellung heißt Marilyn Monroe.

Das spricht man so:

Märi-lin Mon-ro

 

Die Ausstellung ist bis 12. Januar 2020.

 

Marilyn Monroe kam aus Amerika.

Sie hat in den Jahren 1926 bis 1962 gelebt.

Sie ist schon lange tot.

Trotzdem ist sie noch sehr berühmt. 

Sie war:

* Schauspielerin

* Sängerin

* Stil-Ikone

Stil-Ikone heißt:

Sie war ein Vorbild für viele Menschen.

 

Marilyn Monroe war sehr schön.

Sie war früher die Frau, 

die am meisten fotografiert wurde.

Marilyn Monroe, Foto: Getty Images
Marilyn Monroe-Ausstellung in Speyer
Marilyn Monroe spielte als Schauspielerin zum Beispiel in dem Film "Bus Stop". Foto: Foto: Milton Green ©Ted Stampfer
Marilyn Monroe in dem Film "Bus Stop" von 1956 in der Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz Speyer

Im Museum sehen Sie von Marilyn Monroe:

* Teure Kleider

* Schmuck

* Körperpflege-Produkte 

* Deko aus ihren Filmen

* Private Briefe

* Filme und Fotos

Einige Fotos kann man so zum ersten Mal in Deutschland sehen

Die Ausstellung zeigt die private Seite von Marilyn Monroe.

Im Museum sind 300 Sachen von ihr.

Es sind private Sachen.

Und es gibt Sachen von ihren Bekannten und Freunden.

Die meisten Sachen gehören heute Ted Stampfer.

Ted Stampfer ist ein Sammler.

Ihm gehören viele Dinge von Marilyn Monroe. 

Er hat dem Museum viele Sachen für die Ausstellung ausgeliehen.

Ein paar Sachen in der Ausstellung sind auch von anderen Sammlern.

Die Sammler kommen aus der ganzen Welt.

Dieser Schuh gehörte Marilyn Monroe. Foto: Ted Stampfer
Schuh aus Marilyns Nachlass in der Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz Speyer
Künstliche Wimpern sorgten für Marilyn Monroes verführerischen Augenaufschlag. Foto ©Ted Stampfer
Künstliche Wimpern aus dem Nachlass von Marilyn Monroe, ausgestellt im Historischen Museum der Pfalz Speyer

Die Ausstellung zeigt:

Marilyn Monroes Wunsch nach Emanzipation. 

     Emanzipation heißt zum Beispiel:

     Männer sollen Frauen gleich gut behandeln.

     Manchmal werden Frauen schlechter behandelt als Männer.

     Das ist nicht gerecht.

     Frauen kämpfen deshalb für ihre Rechte.

Diese Sicht auf Marilyn Monroe ist neu.

Marilyn Monroe hat sich in einer Männer-Welt behauptet.

Sie hat vieles geschafft.

Zum Beispiel:

Sie hat eine eigene Film-Firma gegründet.

Und sie hatte in Hollywood etwas zu sagen.

Für eine Frau von damals war das etwas Besonderes. 

Kommen Sie ins Museum und erleben Sie:

* Die Welt von Marilyn Monroe

* Die Entwicklung von Marilyn Monroe

* Das Leben von Marilyn Monroe

Vielen Dank an Ted Stampfer.

Er hat dem Museum viele Sachen für die Ausstellung ausgeliehen.

Ted Stampfer ist in Mannheim geboren.

Er hat Wirtschaft studiert.

Marilyn Monroe hat ihn schon immer interessiert.

Seit dem Ende der 90er Jahre sammelt Ted Stampfer Sachen von ihr.

Er hat viele Dinge von Marilyn Monroes Erbe gekauft.

Seit dem Jahr 2009 verleiht Ted Stampfer seine Sammlung 

ans Museum.

Außerdem schreibt er Bücher.

Und er arbeitet als Fotograf.

Bevor Marilyn Monroe berühmt wurde, hieß sie Norma Jeane Baker. Foto: David Conover ©Ted Stampfer
Marilyn Monroe