Der Grüffelo – Die Ausstellung

Eine Familien-Ausstellung des Jungen Museums Speyer

Achtung!

Die Ausstellung ist geschlossen.

Wegen dem Corona-Virus.

Aber es gibt Filme und Bilder zum Ausmalen

Bitte hier klicken

Es gibt eine neue Ausstellung für Kinder.

Die Ausstellung heißt Der Grüffelo.

Die Ausstellung ist für die ganze Familie.

Die Ausstellung ist vom

22. Dezember bis 14. Juni 2020.

Die Ausstellung erzählt die Geschichte von dem Buch.

Julia Donaldson hat die Geschichte geschrieben.

Axel Scheffler hat die Bilder dazu gemalt.

 

Der Grüffelo ist ein Monster.

Der Grüffelo sieht sehr unheimlich aus:

  • Auf der Nase hat er eine Warze.
    Die Warze ist giftig.
  • Auf dem Rücken hat er Stacheln.


Es gibt in der Geschichte auch eine Maus.

Die Maus ist sehr schlau.

In der Ausstellung kann man viel selbst machen.

Zum Beispiel:

  • Man kann sich verkleiden.
  • Man kann rutschen und balancieren.

Dafür braucht man Mut.

Und man braucht ein gutes Gleichgewicht.

 

Es gibt auch eine Spiel-Küche.

Man kann verrückte Sachen kochen.

Zum Beispiel:

  • Grüffelo-Grütze
    Grüffelo-Grütze ist das Lieblings-Essen von der Maus.
  • Schlangen-Püree

Es gibt auch viele Bilder von Axel Scheffler.

Denn Axel Scheffler hat nicht nur den Grüffelo gemalt.

Axel Scheffler ist sehr bekannt
für seine Bilder in Kinderbüchern.

Infos zum Text

Übersetzung in Leichte Sprache von Inga Schiffler für die Lebenshilfe Rheinland-Pfalz.

Der Text ist geprüft von Prüfern und Prüferinnen der Südpfalzwerkstatt in Wörth.