Besuch & Service

HISTORISCHES MUSEUM DER PFALZ SPEYER

Aktuelle Informationen in Zusammenhang mit dem Corona-Virus


Als Maßnahme gegen die Verbreitung des Corona-Virus ist das Historische Museum der Pfalz seit dem 14. März 2020 geschlossen.

Die Sonderausstellung "Medicus - Die Macht des Wissens" wird am 5. September wiedereröffnet und soll bis zum 13. Juni 2021 zu sehen sein.

Ein Termin für die Wiedereröffnung der Grüffelo-Ausstellung steht aktuell noch nicht fest.

Für die Medicus-Ausstellung kommen die gleichen Hygiene- und Sicherheitsauflagen zum Tragen, die generell für den Besuch vergleichbarer öffentlicher Einrichtungen gelten. Diese lassen das sonst im Historischen Museum der Pfalz übliche, umfangreiche Begleitangebot mit Konzerten, Lesungen, Workshops und Gruppenführungen noch nicht wieder zu. Geplante Veranstaltungen werden deshalb verschoben, bis die Gesamtsituation wieder die Durchführung erlaubt. 

Rechtzeitig vor der Wiedereröffnung des Museums werden Eintrittskarten für die Ausstellung im Online-Shop unter www.museum.speyer.de erhältlich sein. Bereits gekaufte Karten für die Medicus-Ausstellung behalten ihre Gültigkeit.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail an info@museum.speyer.de

Aktuelle Informationen finden Sie hier auf unserer Homepage, auf Facebook, Instagram oder in unserem Newsletter. Den Newsletter können Sie hier abonnieren.

Newsletter

Jetzt anmelden!

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Veranstaltungen und Ausstellungen im Historischen Museum der Pfalz.

zur Anmeldung

Domplatz 4, 67346 Speyer

Besucherservice +49 (0)6232 62 02 22
Zentrale +49 (0)6232 13 25 0
Fax +49 (0)6232 62 02 23
E-Mail info@museum.speyer.de

 

reguläre Öffnungszeiten

dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr

Sonderöffnungszeiten

An Feiertagen und in den rheinland-pfälzischen, baden-württembergischen sowie hessischen Weihnachts-, Winter-, Faschings-, Oster- und Pfingstferien ist das Haus ebenfalls montags geöffnet. In den Sommer- und Herbstferien bleibt der Montag geschlossen.

 

Hinweis

Aufgrund anstehender Umbau- und Sanierungsarbeiten sind die Sammlungen "Neuzeit" und "Urgeschichte" vorübergehend geschlossen.

INFORMATION FÜR GRUPPEN

Wir bitten Sie, während der Laufzeit der Sonderausstellungen, Gruppenbesuche ab 10 Personen unter der Telefonnummer +49 (0)6232 62 02 22 anzumelden. Bei unangemeldeten Gruppen können sonst Wartezeiten entstehen.

ANFAHRT

Mit Auto und Bus

Die Zufahrt zum Museum ist im Umkreis von Speyer auf allen Bundesstraßen ausgeschildert. Parkmöglichkeiten bestehen auf dem ausgewiesenen Parkplatz (Festplatz). Von dort sind Sie in wenigen Minuten zu Fuß am Domplatz/Museum oder nehmen den City-Shuttlebus 565 vom Domgarten zur Haltestelle Domplatz/Museum.

Achtung Umleitung

Aufgrund einer umfassenden Sanierung bleibt die Salierbrücke, die Baden-Württemberg und Speyer verbindet, ab dem 21. Januar für voraussichtlich 26 Monate gesperrt. Besuchern, die aus Baden-Württemberg anreisen, bietet die Stadt Speyer unter www.speyer.de/salierbruecke Hinweise zur Umleitungen mit dem PKW oder Motorrad in die Speyerer Innenstadt. Alternativ können Sie bis zur Salierbrücke anreisen, auf dem Parkplatz Luxhof Ihr Auto oder Motorrad abstellen und anschließend mit der regelmäßig fahrenden Ersatzverkehrs der Linie 717 bis zum Museum durchfahren (Haltestelle Domplatz, Fahrtzeit ca. 5 Minuten). Die Nutzung des Ersatzverkehrs der Linie 717 ist mit dem VRN-Tarif oder dem City-Tarif-Speyer möglich. Hier finden Sie die genauen Fahrpläne und Zeiten des Ersatzverkehrs zwischen Parkplatz Luxhof und Domplatz. 

Mit der Bahn

Der öffentliche Linienbus fährt alle zehn Minuten vom Bahnhof (am Ausgang Bahnhofstraße rechts, ca. 20 Meter) über Postplatz bis zur Haltestelle Domplatz/Museum.

ENTFÄLLT Nur Mut! Workshops zur Selbstbehauptung für Kinder

27. Mär 202015.00 Uhr - 17.15

Achtung: Dei Veranstaltung am 27.3. entfällt und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Die bereits gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit.

Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren können in die Rolle der kleinen Maus aus der Grüffelo-Geschichte schlüpfen und herausfinden, wieviel Mut sie besitzen. Gemeinsam mit Alexander Kostic, dem Trainer des Judo-Sportvereins Speyer e.V., veranstaltet das Historische Museum der Pfalz einen Selbstbehauptungskurs. Auf spielerische Art und Weise schult Kostic mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Tonfall, Körperhaltung und selbstbewusstes Auftreten. Beispielsweise können Kinder gemeinsam üben laut „Nein“ zu sagen und sich gegen Größere durchzusetzen.

Neben dem Selbstbehauptungskurs findet ein offener Workshop statt, in dem anhand von Sektkorken kleine Grüffelo-„Mutmacher“ gebastelt werden. Der „Mutmacher“ passt bequem in jede Hosentasche. So kann jedes Kind immer eine „extra Portion“ Mut mit sich tragen.

Der Selbstbehauptungskurs für Kinder im Alter von fünf bis sechs Jahren findet von 15 Uhr bis 16 Uhr statt. Der Selbstbehauptungskurs für Kinder im Alter von sieben bis acht Jahren findet von 16.15 Uhr bis 17.15 Uhr statt.

Die Anwesenheit der Eltern ist nicht erforderlich. Interessierte sind allerdings eingeladen, zuzuschauen und auch aktiv zu werden.

Der Bastelworkshop findet parallel von 15 Uhr bis 17.15 Uhr statt und kann vor oder nach dem Selbstbehauptungskurs besucht werden. 

Kosten: 10 € pro Kind für den Selbstbehauptungskurs und den Bastelworkshop inkl. Eintritt zur Grüffelo-Ausstellung am Veranstaltungstag!

Tickets sind im Vorverkauf an der Museumskasse erhältlich.  
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Tickets erhalten Sie, solange der Vorrat reicht.