Die Urgeschichte

Sammlungsausstellung

Am Anfang war das Feuer

700.000 Jahre dauerte die Urgeschichte in der Pfalz: Von den ersten Menschen bis zur Ankunft der Römer.

Eindrucksvoll erzählt die Ausstellung von Sammlern und Jägern, die Herr über das Feuer wurden und deren wichtigstes Werkzeug der Faustkeil war. Sie beschreibt, wie sich die Menschen zu sesshaften Bauern entwickelten, die Gefäße aus Ton töpferten, Kleidung aus Wolle webten, Getreide anbauten und Vieh züchteten.

Die aus dem Rhein geborgene Pfeilspitzen und Angelhaken aus Bronze stammen von 1300 bis 800 vor Christus und wurden bei Roxheim gefunden.

Fotos: Peter Haag-Kirchner/Historisches Museum
Pfeilspitzen

Rätselhaft und faszinierend: Der Goldene Hut

Der Goldene Hut von Schifferstadt ist das spektakulärste Fundstück in der Sammlungsausstellung "Urgeschichte". Der Kegel aus dünnem Goldblech wird als Zeremonialhut eines Priesters mit überregionaler Autorität gedeutet.

Goldener Hut

Grabschätze der Kelten

Kostbare Importe

Mit Vorliebe umgaben sich die keltischen Adeligen im 5. Jahrhundert vor Christus mit kostbaren Importen aus dem Mittelmeerraum.

Der kunstvoll verzierte Dreifuß aus dem bei Bad Dürkheim gefunden Fürstengrab ist das bedeutendste Stück etruskischer Bronzekunst, das in antiker Zeit über die Alpen in den keltischen Norden gelangte. Er zeugt vom Reichtum und den weit verzweigten Handelsverbindungen der Kelten.

Auch die beiden Bronzeräder aus Hassloch, die aus dem 9. Jahrhundert v. Chr. stammen, sind Meisterwerke vorgeschichtlicher Bronzegießer. Die Räder gehörten ursprünglich zu einem vierrädrigen Zeremonialwagen. Man fand die Reste des zerstörten Wagens an mehreren Stellen unter der Erde und setzte aus 103 Teilen die Räder neu zusammen.

Keltische Adelige nutzten den Dreifuß bei festlichen Gelagen. Der knapp 70 cm hohe Ständer trug einst einen rundbodigen Kessel zum Mischen von Wein.
Der Dreifuß ist reich verziert und zeigt Gruppen aus miteinander kämpfenden Tieren und Halbgöttern.

Fotos: Peter Haag-Kirchner/Historisches Museum
Dreifuss
Meisterleistung vorgeschichtlicher Bronzegießer: die bei Haßloch gefundenen Bronzeräder aus dem 9. Jahrhundert vor Christus.

Fotos: Peter Haag-Kirchner/Historisches Museum
Bronzerad
Fotos: Peter Haag-Kirchner/Historisches Museum
Dreifuss Detail