Die Römerzeit

Sammlungsausstellung

Soldatenleben

Die ersten Römer, die in die Pfalz kamen, waren Soldaten.

Um 12 v. Chr. besetzten sie das Land, bauten Straßen, errichteten Lager und führten die römische Verwaltung in der neuen Provinz Obergermanien ein. Mit ihnen kamen Händler und Handwerker. Sie hinterließen zahlreiche Objekte aus ihrem Alltagsleben, die heute in der Sammlungsausstellung „Römerzeit“ zu sehen sind. Dazu zählt das als Terra Sigillata bekannte Tischgeschirr, das in Rheinzabern hergestellt wurde und über weite Handelswege bis Britannien und ans Schwarze Meer gelangte.

Viele Motivbleche aus dem Hortfund von Hagenbach tragen eine Inschrift mit dem Namen des Stifters. Eine Inschrift enthält den Namen Obbelexxus - den Namen des Asterixgefährten gab es also wirklich!

Foto: Historisches Museum/Peter Haag-Kirchner.
Obelix Blech

Plünderungszüge der Germanen

Zerschnittenes Silbergeschirr, silberne Motivbleche, Bronzegefäße und Waffen: Der Hortfund von Hagenbach steht für die Plünderungszüge der Germanen in die römischen Provinzen. Er birgt wertvolle Fundstücke römischer Zeit, geborgen vom Grund des Rheins. Da die Plünderer unerwartet und in meist großer Zahl kamen, waren die Grenztruppen und die schwach besetzten Militärposten im Hinterland meist nicht in der Lage, sie aufzuhalten. Erst bei dem Versuch, mit der Beute den Rhein zu überqueren, konnten die römischen Soldaten zum Gegenschlag ausholen. Nicht selten mit dem Ergebnis, dass der kostbare Schatz in den Fluten des Rheins versank.

Der Schatz aus Hagenbach
Auch kostbarer Schmuck gehört zum Hortfund von Hagenbach.

Foto: Historisches Museum/Peter Haag-Kirchner.
Schatz Hagenbach

Meister des Handwerks

Der Kopf des Kentauren

Sein durchdringender Blick und seine meisterliche Ausfertigung machen ihn zum einem einzigartigen Fundstück: der in Bronze gegossene Kopf eines Kentauren.

Gefunden wurde er bei Schwarzenacker im Saarland. Er stammt aus der Zeit des Kaisers Augustus und war vermutlich Teil einer Statuette. Später wurde er umgearbeitet und mit einem Haken versehen. So diente der Kopf als Gewicht an einer Laufwaage.

Der Kopf des Kentauren
Kentaur