Sammlungen | Urgeschichte - Der goldene Hut

Urgeschichte

Zu den herausragendsten und gleichzeitig rätselhaftesten Objekten der Bronzezeit in Europa gehört der so genannte „Goldene Hut von Schifferstadt“. Bis heute sind nur drei weitere solcher goldenen Hüte bekannt. Der Schifferstadter Hut, in die Zeit um 1300 vor Christus datiert, gilt als der älteste der vier bekannten und seltenen Goldobjekte. Er stellt sozusagen die Urform dieses Typus dar.
 

Foto: Historisches Museum der Pfalz Speyer, Peter Haag-Kirchner.

 

zur Sammlungsausstellung Urgeschichte

Sammlungen | Römerzeit

Römerzeit

Bis heute faszinierend: Der Kentaurenkopf von Schwarzenacker - ein Meisterwerk römischen Kunsthandwerks aus der Zeit des Kaisers Augustus. Die wilde, ungestüme Natur dieses Fabelwesens, das zur Hälfte Mensch, zur Hälfte Pferd war, wird durch das zottelige Haar, den leicht geöffneten Mund mit den in Silber eingelegten Zähnen und durch die weit aufgerissenen Augen in einzigartiger Weise zum Ausdruck gebracht.

Foto: Historisches Museum der Pfalz Speyer, Peter Haag-Kirchner

 

Zur Sammlungsausstellung Römerzeit

Sammlungen | Domschatz

Domschatz

Konrad II. war der erste Salier auf dem Kaiserthron und der Begründer des Dombaus zu Speyer. 1039 wurde er im damals noch unfertigen Dom beigesetzt. Seine kupferne Grabkrone ist die älteste erhaltene Grabkrone des Mittelalters. Sie wurde 1900 bei Grabungen im Dom geborgen.

 

Foto: Historisches Museum der Pfalz Speyer, Hans Georg Merkel.

 

Zur Sammlungsausstellung Domschatz

Sammlungen | Neuzeit - Zug auf das Schloss Hambach

Neuzeit

Freiheit, Bürgerrechte und nationale Einheit – diese Forderungen führten 1832 rund 30.000 Menschen zum Hambacher Fest auf den Schlossberg von Neustadt an der Weinstraße. Die kolorierte Federlithografie ist die einzige authentische Darstellung des Hambacher Festes und damit ein kostbarer Schatz der Ausstellung. 

Foto: Historisches Museum der Pfalz Speyer/ Peter Haag-Kirchner

 

Zur Sammlungsausstellung Neuzeit

Sammlungen | Flasche aus dem Weinmuseum

Weinmuseum

Eines der wertvollsten Stücke des Museums ist der „Römerwein“ aus Speyer. Er gilt als einer der ältesten flüssig erhalten gebliebenen Traubenweine der Welt (um 325 n. Chr.).
 

Foto: Historisches Museum der Pfalz Speyer, Peter Haag-Kirchner.

 

zur Sammlungsausstellung Weinmuseum

Goldener Hut freigestellt

Objektdatenbank

Objektdatenbank