Programm in den Sonderausstellungen

Maya, das rätsel der königsstädte

3.10.2016 – 23.4.2017


Führungen

Die Kinder erfahren, wie die kunstvollen Schriftzeichen der Maya-Hochkultur zu lesen sind und lernen die Maya als großartige Baumeister, kundige Astronomen und mutige Krieger kennen.

Kosten


Workshops mit Führung

Regenwald Memory

Altersgruppe
1.- 6. Klasse

Aus einer Auswahl von 16 Tiervorlagen wählen die Schüler ihre Vorlagen, die sie ausschneiden, ausmalen und auf Memory-Karten kleben. Auf einem Erklärungsbogen wird jedes der ausgewählten Regenwaldtiere vorgestellt.

Inhaltlicher Schwerpunkt: Der Regenwald. Welche Tiere und Pflanzen kannten die Maya? Was passiert heute mit dem Regenwald? Folgen des Klimawandels und des Raubbaus im Regenwald.

Tongefäße Hund oder Frosch

Altersgruppe
3.- 6. Klasse

Aus Ton wird mittels Wulsttechnik ein Gefäß entweder in Form eines Hundes oder eines Frosches geformt. Da im Museum kein Brennofen vorhanden ist, müssen die Gefäße in den jeweiligen Schulen evtl. gebrannt werden.

Inhaltlicher Schwerpunkt: Der Alltag der Maya. Welche Tiere kannten die Maya? Welchen Tieren begegnen wir in der Ausstellung?

Leporello mit Maya Glyphen und Zahlen

Altersgruppe
3.- 6. Klasse

Aus festem Fotokarton wird ein Leporello gefaltet. Die Vorderseiten werden mit Maya Glyphen beschriftet, auf der Rückseite stehen Maya Zahlen. Jüngere Schüler haben die Möglichkeit, die Glyphen zu stempeln.

Inhaltlicher Schwerpunkt: Schrift und Zahlen bei den Maya. Schrift in Stein und Schrift auf Papier. Welche Schreibmaterialien kannten die Maya? Das besondere Zahlensystem der Maya: das Vigesimalsystem - das Rechnen in Zwanzigerschritten.