Über uns

Einzigartige Exponate und spektakuläre Inszenierungen

Eintauchen in die Geschichte der Menschheit von ihren Anfängen bis in die Neuzeit: mit unseren spannenden Sammlungsausstellungen und unseren hochkarätigen Sonderausstellungen stellen wir erlebnisreiche Wissensvermittlung und Spaß am Entdecken in den Mittelpunkt des Museumsbesuchs.

Mit seinen einzigartigen Exponaten und spektakulären Inszenierungen gehört das Historische Museum der Pfalz seit vielen Jahren zu den bedeutendsten Häusern in Deutschland. Dass auch Kinder und Jugendliche einen zugleich altersgerechten wie auch spannenden Zugang zu historischen Themen finden, machen wir mit unserem Jungen Museum möglich. Längst sind die interaktiven Familienausstellungen des Jungen Museums gleichermaßen bei unseren großen und kleinen Gästen zum Besuchermagnet geworden.

Geschichte des Museums

Das Historische Museum der Pfalz besitzt mehrere hunderttausend Exponate und eine Gesamtausstellungsfläche von rund 7.500 Quadratmetern. 1869 wurden die Sammlungen des Historischen Vereins der Pfalz, des ehemaligen Pfalzkreises und der Stadt Speyer vereint. Schnell wuchs die Menge der Exponate über die vorhandenen Räumlichkeiten hinaus – ein Neubau am Domplatz wurde beschlossen. Mit dem Bau des Museumsgebäudes wurde der Architekt Gabriel von Seidl (1848–1913) beauftragt, der auch das Bayerische Nationalmuseum in München errichtete. 1910 wurde das Gebäude eingeweiht und 1990 um einen Anbau erweitert. Die Stiftung Historisches Museum der Pfalz wurde 1985 gegründet.

Sammlungszentrum Baumwollspinnerei

Nicht alle Objekte können wir dauerhaft ausstellen. Deshalb bewahren wir weite Teile der Sammlungen in unserem Depot auf, dem Sammlungszentrum „Alte Baumwollspinnerei“. Hier sind auch die entsprechenden Restaurierungswerkstätten untergebracht.

Richtfest

Richtfest 1908